Interaktion: Kombination aus Equipment und Content-Kreation

Interaktion

Interaktion ist bei den verschiedensten Veranstaltungskonzepten ein integraler Bestandteil geworden. Dank innovativer Sensortechniken bedeutet Interaktion heutzutage viel mehr als nur die Installation von Bildschirmen. Nicht, dass diese Anwendung nicht effektiv wäre, im Gegenteil. Bei Messeständen, aber auch als Informationspunkt an großen Veranstaltungsorten leisten Touchscreens täglich unverzichtbare Dienste. Aber dank der weit entwickelten 3D-, VR- und Sensortechniken ist viel mehr möglich.

Echtzeit-Content

Durch neue Anwendungsmöglichkeiten von Medienservern kann Content jetzt auch in Echtzeit dargestellt werden. Dadurch können wir vor Ort mithilfe von Interaktion Anpassungen live vornehmen. Auf diese Weise kreieren wir gewissermaßen eine neue Wirklichkeit. außerdem lässt sich interaktiver Content wunderbar mit Projektionsmapping kombinieren.
Dabei werden mit einem Projektor beliebig strukturierte Oberflächen angepasst beleuchtet. Spezielle Software sorgt dafür, dass Bildverzerrungen berechnet und Unregelmäßigkeiten korrigiert werden. Ein Beispiel für die Anwendungsgebiete ist die Interaktion des Benutzers mit einer Live-3D-Animation von einem Produkt, das an einem Messestand präsentiert wird.

Kreativität

Die kreativen Anwendungsmöglichkeiten dieser interaktiven Content-Techniken in der Veranstaltungspraxis liegen auf der Hand. Hier einige Beispiele:

  • Projektion auf Videoböden in Bühnen und Laufstegen
  • Projektion von 3D-Bühnenbildern
  • Anwendung in Custom Games für Messestände

Durch Scannen der Bewegung des Zuschauers kann sich beispielsweise das Projektionsbild mit dem Körper mitbewegen. Im Grund wird die visuelle Umgebung durch die gewählte Blickrichtung bestimmt. Für Ihre Gäste ein völlig überraschendes Erlebnis. Und für die Übermittlung Ihrer Botschaft außerdem ein knallharter und überzeugender Effekt.

Möchten Sie weitere Informationen zur Interaktion? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung.